1920x850_139_16-tirolwerbung-at-tirol-ist-grosses-kino

Tirol ist großes Kino!


Ein Drehort für Action, Drama und Abenteuer


Tirol ist großes Kino – mit dieser Redensart wurde im Jahr 2015 eine der größten Sonderkampagnen der Marke Tirol in den vergangenen Jahren umgesetzt und damit einerseits die großartige Landschaft Tirols in den Mittelpunkt gerückt und andererseits ein Bezug zum Filmstandort Tirol mit der zum damaligen Zeitpunkt aktuellsten Produktion „JAMES BOND 007 – SPECTRE“ hergestellt.

Lange wurde überlegt, wie die kommunikative Chance, welche die Dreharbeiten geboten hat, für Tirol bestmöglich genutzt werden kann,um die Bekanntheit und Begehrlichkeit des Landes zu steigern. Die Herausforderung war dabei den  sehr strengen Urheberrechtsauflagen der Marke „James Bond“ gerecht zu werden.

Mit der Kampagne „Tirol ist großes Kino“ entstand eine kommunikative Klammer für Tirol und seine Regionen, mit der Landschaftsaufnahmen in Anlehnung an Kameraeinstellungen in Szene gesetzt werden können.

So wird das Land im Gebirge als ein Kinoerlebnis der besonderen Art kommuniziert: Eine einzigartige Bergwelt, atemberaubend, mitreissend, manchmal sanft und oft ungezähmt. Eben ein Drehort für Action, Drama und Abenteuer mit Geschichten, denen nur eine Beschreibung gerecht werden kann: Tirol ist großes Kino.

Das Filmland Tirol ist jedoch schon seit vielen Jahrzehnten Schauplatz zahlreicher internationaler und nationaler Film- und Fernsehproduktionen. Mit der Gründung der Film Commission 1998 wurde die Bewerbung Tirols als Filmland professionalisiert und wird bis heute konsequent vorangetrieben. Die Produktion des 24. Bond-Films „James Bond 007 – SPECTRE“ 2015, die bis dato größte Filmproduktion in Tirol, zeigt den Erfolg dieser Vermarktung und die Zahlen des zurückliegenden Jahres sprechen Bände: Über 650 Drehtage ergeben eine wirtschaftliche Wertschöpfung von rund 13,5 Mio. €.

Allein die Kampagne „Tirol ist großes Kino“ hat mit ihren Marketingmaßnahmen eine Reichweite von 53,1 Mio. Kontakten und einen Werbewert von 8,4 Mio. € erzielt.
Pro investiertem Euro wurden somit 52 Kontakte erreicht und ein Werbewert von umgerechnet 8,30 € generiert. Das Gesamtbudget lag bei 1.002.000 €.

Zielmärkte der Kampagne waren unter anderem: Deutschland, Österreich, Schweiz, Niederlande, Großbritannien, Russland, Italien, Schweden, Polen, Rumänien, Ukraine, Tschechien, Frankreich, Belgien, Dänemark, Ungarn, Indien, USA und China.